Für Menschen mit Behinderung, die außerdem noch ein ausgeprägtes psychiatrisches Krankheitsbild mit selbst- und fremdgefährdendem Verhalten aufweisen, gibt es kaum passende Plätze in Deutschland. Als die Stiftung Attl 2018 aufgrund einer akuten Notlage zwei neue Gruppen gründete, war schnell klar, dass dies nur eine Übergangslösung sein konnte. Damit die überwiegend jungen Menschen dauerhaft in Attl bleiben können, entsteht in den kommenden Jahren ein Neubau, der ihnen langfristig eine Perspektive bietet.

ALTRUJA-PAGE-IWGW