Die Spende einer Privatperson ermöglichte es den Förderstättengruppen Kuba und Panama in der Außenstelle Rechtmehring, eine luftgekühlte Gießanlage anzuschaffen, die Mittelwände aus Wachs für Bienenstöcke formt. Dadurch konnte ein abwechslungsreicher und anspruchsvoller Arbeitsplatz für mehrere Förderstätten-Beschäftigte geschaffen werden. Die Betreuten schmelzen unter Anleitung der Mitarbeiter Bienenwachs und gießen es in die Presse, die genormte Wachsplatten mit Wabenstruktur formt. Diese hängen die Imker dann ihren Bienen in die Kästen als Vorlage für den weiteren Bau der Waben.
Die einzelnen Arbeitsschritte verlangen hohe Aufmerksamkeit und eine große Sorgfalt. Wie so oft in der Förderstätte geht es auch hier um Teamarbeit. Gemeinsam und ohne Zeitdruck entsteht ein nützliches Produkt zur Honiggewinnung.
Imker können sich an die Rechtmehringer Förderstätte wenden, wenn sie aus eigenem Wachs gefertigte Mittelwände benötigen. Für drei Euro pro Kilogramm verarbeiten es die Mitarbeiter mit dem Zellmaß 5,4 mm für alle Rahmengrößen und garantieren, dass ausschließlich das gelieferte Wachs verwenden wird.
Kontakt: Georg Güntner,
Tel.: 08071/102-366