Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit dem Besuch unserer Seiten geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Infos Datenschutzerklärung.

therapeutische und heilpäd. Angebote

 

therap. und heilpäd. Angebote


Heilpädagogische Förderung


Einzelförderung

Auf der Grundlage der individuellen F√∂rderplanung sollen die Kinder und Jugendlichen eine vertiefende oder erg√§nzende Hilfe zu ihrer Lebensorientierung erfahren. Ma√ügeblich f√ľr zielorientiertes Handeln ist eine Grundhaltung, die Respekt und Wertsch√§tzung der Pers√∂nlichkeit des Kindes/Jugendlichen ausdr√ľckt und seine individuelle F√§higkeit zu selbstbestimmtem und verantwortungsvollem Verhalten unterst√ľtzt.

Die heilpädagogische Spielbehandlung und das Gespräch sind dabei zwei wesentliche Methoden.

 

Mögliche Zielsetzungen in der

heilpädagogischen Förderung:

 

- Wahrnehmungsförderung

- Bewegungsförderung

- Anbahnung und Unterst√ľtzung kommunikativer Prozesse

- Unterst√ľtzung der Pers√∂nlichkeitsentwicklung

 


Bewegungsgruppe

Die Bewegungsgruppe findet einmal w√∂chentlich gruppen√ľbergreifend, als offenes Angebot statt. Folgende Aspekte sind dabei wichtig:
 - sich im gemeinsamen Spiel austoben

- die individuell unterschiedlichen motorischen Fähigkeiten akzeptieren

- eigene Ideen umsetzen

- soziale Verhaltensweisen entwickeln (z.B. Kooperationsf√§higkeit, R√ľcksichtnahme)

 

 

Musiktherapie


Einzeltherapie In der aktiven Musiktherapie kommen neben traditionellen Instrumenten auch Orff-Instrumente wie Xylophon, Trommeln u.v.m. zum Einsatz. Der multisensorische Ansatzpunkt soll die Ausdrucksfähigkeiten im musischen Bereich stimulieren. Allgemein verhilft das Musizieren, mit den Komponenten Bewegung, Tanz, Sprechen und Rhythmus dazu

- emotionale Fähigkeiten zu entwickeln,

- Lernmotivation zu schaffen,

- Konzentration und Aufmerksamkeit zu stärken,

- Hemmungen abzubauen und

- soziales Verhalten zu fördern.


  In der Einzelf√∂rderung wird auch Unterricht im Erlernen von Instrumenten angeboten.

Therapeutischer Musikkreis Die Teilnehmer lernen auf musikalischer Ebene miteinander zu kommunizieren und sich der Gemeinschaft anzupassen. Beim kreativen Gestalten eines Musikst√ľckes wird das Selbstbewusstsein gest√§rkt. Die feststehende Gruppe trifft sich 14-t√§gig.

Instrumentalgruppe Mit Orff-Instrumenten √ľben die Teilnehmer aktuelle Lieder oder Musikst√ľcke, welche auch zu bestimmten Anl√§ssen vorgespielt werden. Die feststehende Gruppe trifft sich 14-t√§gig.

Singkreis "Offenes Singen" f√ľr alle, die gerne singen oder/und nur gerne zuh√∂ren. Die M√∂glichkeit dazu besteht jede Woche.

 

 

Kunst- und Kreativtherapie

 

Ein wesentliches Merkmal der Kunsttherapie ist der Umgang mit Materie.

Dabei sprechen unterschiedliche Materialien den Menschen (jeder Altersstufe) in ihrer eigenen besonderen Weise an und k√∂nnen gezielt eingesetzt werden,um heilend in Beziehung zu sich, zu seinem Gegen√ľber, zur Welt, zu kommen.

√úber k√ľnstlerische Medien wie Farbe, Form und Plastizit√§t werden eigene innere, seelische Bilder entdeckt, erlebt und anerkannt. Dies geschieht spielerisch und wertfrei. Gestaltungen, Bilder und individuelle Geschichten werden schlie√ülich gemeinsam besprochen, ver√§ndert und in neuen Umgansweisen erprobt und erlernt. Damit werden sie ins Bewusstsein gehoben.

Eine gezielte F√∂rderung √ľber die Kunst-Kreativtherapie findet statt durch:

 

 

- Verbesserung der individuellen Lernvoraussetzungen

  wie Konzentration,

  Ausdauer und Organisation

- Emotionale und kognitive Möglichkeiten erweitern,

  Probleml√∂sungsverhalten

- Kompetenzförderung und damit Selbstbewusstsein

- Selbstbestimmung

- Humor

 

 

 


Logopädie

 

In der Logopädie werden Menschen jeden Alters mit Sprach-, Stimm- und Schluckstörungen untersucht und behandelt.

In der Behandlung geht es vor allem darum, dass die Kinder und Jugendlichen eine individuell befriedigende Kommunikationsfähigkeit erreichen.

Mögliche Ziele in der logopädischen Therapie wären somit:
 - der Aufbau kommunikativer Strategien - Sprechangst √ľberwinden - Sprech- und Sprachanbahnung - F√∂rderung des Verstehens von Sprache - F√∂rderung der Artikulation, des Wortschatzes, der Grammatik, bis hin zur √úbernahme in die Spontansprache.

 


Ergotherapie

 

In der Ergotherapie geht es darum, ein m√∂glichst  hohes Ma√ü an Selbst√§ndigkeit und Handlungsf√§higkeit bei Aktivit√§ten des  t√§glichen Lebens zu erreichen. Dabei wird das pers√∂nliche Umfeld des Kindes  ber√ľcksichtigt.

Behandelt wird, auf die Bed√ľrfnisse des jeweiligen  Kindes abgestimmt, nach verschiedenen Methoden wie z.B.  Sensorische Integrationstherapie, Bobath, Affolter, Basale  Stimmulation. Regelm√§√üiger interdisziplin√§rer Austausch sowie der  Kontakt zu Eltern und √Ąrzten sind ein wichtiger Baustein f√ľr eine erfolgreiche  Therapie und daher sebstverst√§ndlich.

Bei Fragen zur  Hilfsmittelversorgung und Wohnraumanpassung ist eine Beratung jederzeit m√∂glich,  ebenso wie eine Weiterf√ľhrung der Behandlung w√§hrend der  Schulferien.

 


Physiotherapie

 

Die physiotherapeutische Arbeit wird nach Bobath,  Vojta und Affolter durchgef√ľhrt; dar√ľber hinaus werden diverse  orthop√§dische Therapieformen und Psychomotorik  angewandt.

Regelm√§√üiger Austausch zwischen Physiotherapeuten,  Eltern und P√§dagogen unterst√ľtzen und f√∂rdern die therapeutische  Arbeit.

Auch zu den behandelnden √Ąrzten wird der Kontakt  gepflegt.

Die Therapeuten sind selbstverst√§ndlich  bereit, bei der Versorgung mit Hilfsmitteln  behilflich zu sein.


Seite Drucken Seite drucken Ihre Meinung nach oben springen nach oben