Verpackt überreichten (v. l.) Elena Spielvogel, Laura Litzlfelder, Alina Walter und Paula Ackelbein (rechts) die Geschenke an (vorn) Linda Wahlleitner und Sven Grebenstein, die mit den Betreuern Thomas Jaworski (Mitte) und Josip Lucic gekommen waren.

Eine Firmgruppe aus Rott am Inn um Elena Spielvogel, Laura Litzlfelder, Alina Walter und Paula Ackelbein sammelte beim Klopfersingen 410 Euro fürs Intensivwohnen der Stiftung Attl.
„Die Leute waren spendabel, als sie hörten, was wir mit dem Geld vorhaben“, sagte Elena Spielvogel bei der Spendenübergabe. „Es war uns wichtig, jemanden in der Region zu unterstützen“, ergänzte Laura Litzlfelder. Die Firmlinge fragten bei Petra Hageneder, die den Wohnbereich Sophie Scholl mit dem Intensivwohnen leitet, nach, wo der Bedarf am größten ist, und kauften schließlich einen Hängestuhl mit Gestell, einen Schaukelliegestuhl sowie eine Bluetooth-Box, mit der die Betreuten mobil Musik hören können. Sven Grebenstein und Linda Wahlleitner von der Fabian- und Leoniegruppe nahmen stellvertretend die Spenden entgegen. „Die beiden Wohngruppen entstanden erst im vergangenen Jahr“, erklärte Petra Hageneder. „Zum Start waren die Räume noch recht spartanisch eingerichtet. Doch mit Hängestuhl und Schaukelliege finden Sven, Lena und die anderen der Gruppen nun weitere Plätze zum Wohlfühlen.“