Jonas Glonnegger (rechts) gratulierte dem neuen Vorstand um (von links) Kassenführerin Brigitte Stecher, den stv. Vorstandsvorsitzenden Dr. Armin Posch, den Vorstandsvorsitzenden Bernhard Kaul und Schriftführerin Marion Berger

Am 11. Mai 2019 war ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins der Stiftung Attl e.V. an der auch der Vorstand der Stiftung Attl, Jonas Glonnegger teilgenommen hat.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung informiert Vorstand Bernhard Kaul über aktuelle Entwicklungen im Verein. Der Förderverein hat derzeit 151 Mitglieder. In regelmäßigen Besprechungen entscheidet die Vorstandschaft über finanzielle und ideelle Unterstützungsersuchen sei es durch Unternehmenseinheiten der Stiftung Attl oder in Einzelfällen von Betreuten. Er ruft § 2 der Satzung in Erinnerung, wonach derartige gruppenübergreifende Hilfen möglich sind. In Einzelfällen ist vorweg die Bedürftigkeit der Betroffenen festzustellen.

Neue Onlineseite

Im Weiteren zeigt Bernhard Kaul die aktualisierte Internetseite des Fördervereins auf. Es besteht Einvernehmen, den Förderverein weiterhin unter „Spenden“ auf Seite der Stiftung zu belassen. Allerdings ist nunmehr die gerichtlich genehmigte Satzung des Vereins einsehbar. Ein vorgeschriebenes Impressum und der notwendige Datenschutzhinweis sind in Bearbeitung. Ein neuentworfenes Flugblatt informiert in zeitgemäßer Weise über den Förderverein und bietet auch die Beitrittsmöglichkeit zum Verein an.

Sodann geht Bernhard Kaul auf die oft erheblichen Spenden durch Gönner des Vereins ein. Nur durch diese Spenden und natürlich auch durch die Mitgliedsbeiträge ist die derzeitige helfende Aktivität des Vereins möglich.

Förderverein leistet wichtige Unterstützungsarbeit

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Dr. Armin Posch berichtet über wichtige Projekte im abgelaufenen Jahr 2018. Von der Anschaffung eines geeigneten PKW, von der Unterstützung des Bereichs Freizeit und Kultur, von der Anschaffung diverser Einrichtungsgegenstände, wie ein Gruppenfernsehapparat oder die Zuschussleistung für die Gartengestaltung, von der Mitfinanzierung von Möbeln im Cafe Central bis hin zu Einzelfallunterstützungen in Form von Hilfsmitteln oder der Unterstützung von therapeutischem Reiten reicht die Palette der Leistungen des Fördervereins. Hier zeigt sich auch eine Unterscheidung zur Förderstiftung, der derartige Leistungen im Einzelfall nur indirekt möglich sind.

Im nächsten Tagesordnungspunkt gibt die Kassenführerin Brigitte Stecher einen ausführlichen Bericht über die Finanzen des Fördervereins. Sie zeigt ein sehr positives Ergebnis auf. Eine ordnungsgemäße Kassenführung, korrekte Buchungen und nachvollziehbare Leistungen bestätigen sich bei der notwendigen Kassenrevision, durch die Revisoren Susanne Becker und Heinz Weber. Die Entlastung der Vorstandschaft durch die Mitgliederversammlung schließt sich an.

Alter Vorstand im Amt bestätigt

Wichtiger Tagesordnungspunkt war die Neuwahl der Vorstandschaft des Fördervereins. Es zeigte sich ein eindeutiges Votum für den alten/neuen Vorstand, der einstimmig von den anwesenden Vereinsmitgliedern wiedergewählt wurde. Die Vorstandschaft bedankte sich herzlich für das erneut ausgesprochene Vertrauen und sicherte eine gewissenhafte, nachvollziehbare und zweckgebundene Aktivität des Fördervereins zu.
In seinem abschließenden Bericht betonte Vorstand Bernhard Kaul die erfreuliche und vertrauensvolle Entwicklung in der Zusammenarbeit mit der Stiftungsleitung zur Erfüllung der Vereinszwecke. Es folgte eine gute Diskussion in der verschiedene Fragen der Tagungsteilnehmer durch die Vorstandschaft geklärt werden konnten.

– Bernhard Kaul