Der Sommer zeigt sich im Augenblick von seiner besten Seite und so geht auch der Budenzauber in der Stiftung Attl wieder nach draußen. Am vergangenen Dienstag spielte Ferdl Eichner nicht im Foyer der Kantine, sondern im Hof vor dem Florianstüberl. An die 80 Besucher genossen bei den lauen Temperaturen den Blues des Greilinger Bluesman.

Ausgestattet mit Resonator-Gitarre, Bluesharp und Fuß-Schlagzeug gab es zahlreiche Eigenkompositionen sowie bayerische Interpretationen bekannter Bluesklassiker wie beispielsweise von Canned Heats Goin‘ Up The Country.

Für Ferdl Eichner war dies bereits der zweite Auftritt im Attler Budenzauber und auch bei den Cafesito-Concerts war er bereits zu Gast.

Der Budenzauber geht nun in die Sommerpause. Nach dem Attler Herbstfest (6. bis 9. September) geht es am 24.09. mit der Band Blue Dolphins aus Haar weiter.