Personen, die persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der ein Corona-Virus nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, einen Arzt oder die Hotline 116117 anrufen – und zu Hause bleiben.

Personen, die sich in einem vom Robert Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben oder in Regionen, in denen COVID-19-Fälle vorkommen, sollten unnötige Kontakte vermeiden und wenn möglich zu Hause bleiben. Entwickeln sich innerhalb von 14 Tagen Symptome, sollte – nach telefonischer Anmeldung – ein Arzt aufgesucht werden.

Kontaktieren Sie in allen Fällen auch immer Ihren Vorgesetzten, um abzusprechen, welche arbeitsrechtlichen Regelungen gelten in Sachen Krankschreibung, Verdienstausfall oder auch bezüglich Möglichkeiten wie Homeoffice oder ähnliches.

Wenn Sie bei sich grippeähnliche Symptome feststellen, wie Husten, Abgeschlagenheit, Fieber oder Atembeschwerden, wenden Sie sich telefonisch an Ihre Hausarztpraxis oder an die Notfallnummer 116117 (Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes), um das weitere Vorgehen abzustimmen.